die Azoren
► Startseite

Urlaub Azoren
► Reisen
► Ferienunterkünfte
► Reiseführer

Informationen Azoren
► die Azoren
► Sehenswürdigkeiten
► Fotogalerie
► Reisetipps



Sete Cidades
Das Kratermeer Sete Cidades


Sete Cidades

Sete Cidades
Copyright Bild: Aad Poppelier

Sete Cidades ist der Krater eines erloschenen Vulkans auf der Azoreninsel Sao Miguel. In diesem Krater befindet sich ein See gleichen Namens.
Der Name Sete Cidades (deutsch: sieben Städte) entstammt einer uralten Legende von sieben mystischen Städten im Atlantik.

Der Kratersee hat eine Gesamtfläche von ca. 4,35 km2 und wird korrekterweise in den Karten als 'Lagoa das Sete Cidades' (See der sieben Städte) genannt.
Eine Besonderheit des Sees ist, dass er in zwei Teilen unterteilt ist.
Der grössere Nordteil, der Lagoa Azul (Blauer See) schimmert im Sonnenlicht tatsächlich in selbiger Farbe, während der kleinere Südteil als Lagoa Verde (Grüner See) bezeichnet wird.

Obwohl diese Gegend durch eine gut ausgebaute Strasse erschlossen ist und somit leicht erreichbar ist, zeichnet sich der Krater des Sete Cidades durch seine herrliche Natur und der Ruhe aus.
Viele Wanderwege, die in der Regel nicht stark überlaufen sind, führen durch den Sete Cidades, besonders entlang dem Seeufer. Beliebt ist dabei eine Wanderung zum sogenannten Vista do Rei, einen Aussichtspunkt im Süden des Kraters. Das Panorama vom Vista do Rei ist bei klarem Wetter wunderbar und bietet einen weiten Blick über die Insel Sao Miguel.












Mehr über die Azoren
► Die Azoren allgemein
► Algar do Carvao
► Angra do Heroismo
► Caloura
► Castelo de Sao Baptista
► Columbus
► Feste
► Furnas
► Lagoa do Fogo
► Mosteiros
► Peters Café Sport
► Pico Alto
► Ponta Delgada
► Santa Cruz da Graciosa
► Sete Cidades
► Strände
► Tee von den Azoren
► Terra Nostra Park
► Vila Nova do Corvo
► Walbeobachtung
► Windmühlen

Inseln
► Alle Inseln
► Corvo
► Faial
► Flores
► Graciosa
► Pico
► Santa Maria
► Sao Jorge
► Sao Miguel
► Terceira

Tipps
► 10 Azoren-Tipps

► Videos


Anzeigen

 

Kontakt | Links | Impressum | © azoren-portugal.de